Wiener Opernball 2011: Lugner bittet Berlusconis Ruby zum Tanz

Richard „Mörtel“ Lugner versucht Jahr für Jahr, interessante Gäste für den Wiener Opernball einzuladen. Mal gelingt ihm das besser, mal schlechter. In diesem Jahr wird sein Gast vor allem in Italien großes Medieninteresse auf sich ziehen. Denn ausgerechnet Nachtklub-Tänzerin Karima el-Mahroug (18) – auch als Ruby in der Affäre um Silvio Berlusconi bekannt– soll Lugner zu Österreichs gesellschaftlichem Top-Event am 3. März begleiten. Eigentlich wollte der Baulöwe Bo Derek als Stargast präsentieren. Doch die US-Schauspielerin konnte sich mit dem 78-Jährigen nicht auf die Konditionen einigen.

Karima el-Mahroug, ein marokkanischen Escort-Girl, wurde durch den Skandal um den italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi bekannt. Sie selbst nennt sich auch Ruby und ist in den italienischen Medien als Ruby Rubacuori (Ruby Herzensbrecherin) bekannt. Wie hoch die Gage der 18-jährigen Marokkanerin Karima el Mahroug sein wird, wurde nicht mitgeteilt.

Ruby steht derzeit im Mittelpunkt des Ermittlungsinteresses der italienischen Staatsanwaltschaft gegen den Staatschef Silvio Berlusconi. Als Minderjährige soll der 74-Jährige ihr Geld für sexuelle Dienste gezahlt und das Escort-Girl aus einem Polizeigewahrsam herausgeholt haben. Der italienische Ministerpräsident muss sich wegen dieser Vorwürfe im April vor Gericht verantworten.

Bild von fabiamo

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen