VW stellt auf dem Genfer Autosalon das neue Golf Cabrio vor

Auf dem Genfer Autosalon (3.-13. März) stellt VW das neue Golf Cabrio vor und feiert Weltpremiere. Der Nachfolger des ‚Erdbeerkörbchens‘ wird ohne festen Bügel auf den Markt kommen. Beim neuen Modell ist der Stahlbogen nicht mehr nötig, da in der Bodengruppe des Golf VI zusätzliche Versteifungen integriert sind. Bei einem Überschlag sollen zudem in wenigen Sekundenbruchteilen zwei Bügel hinter den Fondpassagieren herausschnellen.

Die offene Version des Golf VI bietet als 4,25 Meter langer Viersitzer ausreichend Platz und wird das typische VW-Gesicht tragen. Das neue Cabrio der Niedersachsen ist aufgrund der stärker geneigten Frontscheibe mit 1,42 Meter flacher als ein normaler Golf. Zudem wird das neue Modell aus dem Hause VW wieder über ein Stoffdach verfügen. Nach Angaben des Konzerns soll sich das Verdeck auf Knopfdruck in 9,5 Sekunden öffnen. Das kann auch bei langsamer Fahrt bis 30 km/h geschehen. Eines der Highlights des neuen Cabrios ist, dass die 250 Liter Kofferraumvolumen auch bei weggeklappten Stoffdach zur Verfügung stehen.

Die Motoren für das neue Golf-Modell stammen aus dem VW-Regal. Dabei stehen dem Käufer vier Benzin- (105 bis 210 PS) und zwei Dieselmotoren mit 105 sowie 140 PS zur Verfügung. Das sparsamste Model des Golf Cabriolet ist der 1.6 TDI (105 PS). Dank BlueMotion- und Start-Stopp-Technologie soll sein Verbrauch bei nur 4,4 Liter (CO2: 117 g/km) liegen.

Bild von pascal_lotzin

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen