VW stellt auf dem Genfer Automobilsalon Bulli-Studie vor

VW zeigt auf dem Automobilsalon in Genf (1.-13.3.2011) eine Studie des legendären Bullis. Angetrieben wird das Konzeptfahrzeug von einem Elektromotor. Die Studie ist ein Sechssitzer, dessen Elektromotor 85 kW / 115 PS leistet und 270 Newtonmeter Drehmoment entwickelt. Seine Reichweite soll bis zu 300 Kilometer betragen.

Der Bulli ist 3,99 Meter lang, 1,75 Meter breit und 1,70 Meter hoch. Die Studie bietet Platz für bis zu sechs Personen – drei vorn und drei hinten. Auch der 370 Liter große Kofferraum bietet genug Stauraum, um ausreichend Gepäck mitzunehmen. Der Radstand der Bulli-Studie beträgt 2,62 Meter. Markant sind die verhältnismäßig großen Spurweiten des Bullis. Sie betragen jeweils vorne wie hinten 1,50 Meter. In 11,5 Sekunden soll der neue Bulli von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Bei 140 km/h soll beim neuen Bulli dann Schluss sein.

Der Elektromotor liefert 85 Kilowatt und 270 Newtonmeter. Gespeist wird der Motor von Lithium-Ionen-Akkus. Die Kapazität der Akkus beträgt 40 kWh und soll für eine Strecke von bis zu 300 Kilometern reichen. Sollte es tatsächlich zu einer Serienproduktion des Bullis kommen, könne der Bus auch mit Benzin- oder Diesel-Direkteinspritzern von 1,0 bis 1,4 Liter Hubraum ausgerüstet werden, teilte der Konzern mit.

Bild von pascal_lotzin

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen