VW steigt ab 2013 in die Rallye-WM ein

VW sucht offenbar nach dem historischen Dakar-Hattrick mit dem Einstieg in die Rallye-WM eine neue Herausforderung. Der deutsche Autobauer teilte mit, dass man von 2013 bis zunächst 2015 beim Kampf um die WM seinen neuen Rallye-Polo an den Start schicken will. Diese Nachricht wird wohl alle Fans der Marke und des Rallye-Sports zugleich begeistern.

„Wir werden mit Feuereifer an dem Debüt des Polo R WRC in der Rallye-Weltmeisterschaft arbeiten und freuen uns schon jetzt auf den Moment, an dem er erstmals über die Startrampe rollt“, zitiert die „Süddeutsche Zeitung“ VW-Vorstandschef Martin Winterkorn anlässlich der Präsentation des Engagements in Olbia. In dieser Saison sind Motoren mit maximal 1600 Kubikzentimeter Hubraum, Turboaufladung und Direkteinspritzung erlaubt. Die Piloten des Allrad-Polos mit einem ca. 300 PS starken 1,6-Liter-TSI-Motor stehen noch nicht fest. Nun wird schon kräftig spekuliert, ob sich der Konzern Rekordchampion Sebastien Loeb angelt. Aber auch gegenüber einem deutschen Piloten wäre VW wohl nicht abgeneigt.

Noch in diesem Jahr soll der Roll-out des neuen Wagens erfolgen. An dem Konzept wird schon seit Februar gearbeitet. VW teilte weiter mit, dass am Ende der laufenden Saison schon Starts mit Fahrzeugen der Volkswagen Konzern-Marke Skoda geplant seien.

Bild von jessicafm

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen