Vater des Wettkandidaten berichtet: Samuel Koch kann sich nicht alleine räuspern

Seit seinem Unfall bei „Wetten Dass ..?“ Anfang Dezember ist für Wettkandidat Samuel Koch nichts mehr so, wie es einmal war. Während die Medienwelt sich über das Für und Wieder streitet, geht es dem jungen Mann zwar etwas besser, die Gesamtsituation ist aber weiterhin „beschissen“. Das erklärte sein Vater im Rahmen des „Kongresses christlicher Führungskräfte“ am Samstag. Christoph Koch nahm zum ersten Mal seit der Tragödie eine Einladung zu einer öffentlichen Veranstaltung an.

Der Vater des 23-Jährigen erklärte, dass für seinen Sohn ein kurzes Räuspern ein Kraftakt sei, bei dem er die Hilfe von Pflegern benötige. Sein Kreislauf sei aktuell so stabil, dass er im Bett ohne Schläuche liegen kann. Christoph Koch sagte weiter, dass die Situation um seinen Sohn sehr belastend sei, wenn man ihn heute mit dem jungen Mann vergleiche, der er zuvor war. Nach Angaben des Vaters traf Samuel der Unfall in einer Lebensphase, in der der 23-Jährige meinte, seinen Weg gefunden zu haben. Sein Sohn habe ihm nach bestandener Aufnahmeprüfung an einer Schauspielschule erklärt, dass er jetzt angekommen sei.

Samuel Koch war in der ZDF-Sendung am 4. Dezember 2010 schwer gestürzt. Dabei erlitt der junge Mann eine Querschnittslähmung. Aktuell wird Samuel in einer Schweizer Spezialklinik behandelt. Seine Ärzte schließen die Genesung nicht aus, auch wenn die Chancen gering seien. Christoph Koch sagte weiter, dass nach dem Unglück nichts mehr sei, wie es einmal war.

Bild von 3DTopper

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen