Valencia verlässt freiwillig Big Brother 11

In den letzten Tagen hatte es sich immer wieder angedeutet, nun ist es so gekommen: Für Valencia ist Big Brother 2011 beendet. Die ewig 19-Jährige hat gestern Abend noch während der Liveshow das Haus verlassen. Val wollte nicht länger am Projekt „Big Brother 11“ teilnehmen. Doch was war passiert?

In der gestrigen Sendung mussten die Bewohner berühmte Stars kopieren. Valencia bekam Cher mit dem Titel „Believe“. Nach der Aufführung mussten sich die Kandidaten einer Kritik der „My Name Is“-Jury stellen. Diese war mit dem Auftritt von Val nicht zufrieden. Sie kritisierte vor allem den Gesang der Diva aus dem Haus. Mit Wut im Bauch stürmte Valencia nach ihrem Auftritt ins Haus und wollte sofort ins Sprechzimmer. Florian konnte sie aus dem Sprechzimmer holen und zunächst wieder beruhigen.

Doch als Val nominieren sollte, sagte sie: „Ich kann das hier nicht mehr“. Ihr fehle das Botox und sie habe schon überall Falten. Zunächst durfte sie nicht über ihren Auszug sprechen. Erst als die Nominierung durch war, verkündete sie, dass sie das Haus verlassen wird. Die anderen Bewohner waren größtenteils natürlich traurig. Aber für Valencia ist nach 42 Tagen bei Big Brother 11 endgültig Schluss.

Bild von Sindre-Wimberger

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Comments

  1. Zur eigenen späteren Vermarktung war der Einzug von Florian Wess das schlimmste was Valencia passieren konnte. Dieser Mann hat sie mit seinen ständigen Belehrungen zum Trottel degradiert. Ab da wurde sie endgültig nicht mehr für voll genommen. Das hat der Verlobte schön hinbekommen.
    Das Format Big Brother ist dank dieser unterirdischen Z-Promis endgültig zu Lachnummer geworden. Valencia, Lisa, Cosimo und David sind die Hohlbrote der Nation und zeigen wieso Z-Promis Z-Promis sind. Zu nichts sonst nütze werden sie von einem zum anderen TV-Format weitergereicht und zur Belustigung vorgeführt.

  2. Vera Ehrich says:

    Valenzia behauptet,dass nur primitive Leute im BB Haus wohnen. Sie sollte sich an Ihre eigene
    Nase packen. Mit Ihrer Ausdruckweise und Ihrem Benehmen ist Sie noch viel primitiver als alle anderen und mit Kretik konnte Sie schon überhaupt nicht umgehen. Ich finde dieses möchte gern Weib zum abgewöhnen. Kein gutes Vorbild für unsere Jugend. Ich denke auch, das BB mit diesen wie oben genannten Z-Promies wirklich eine Lachnummer geworden ist. Solche Menschen wie Val, Lisa, Cosimo und Jorden senken das Nivo dieser Sendung ohne Ende. Ich frage mich nur warum solch ein sympatischen Paar wie Timmy und Fabiene sich für solch ein Sendeformat hergeben. Diese beiden sind die einzigen Bewohner die ich echt nett finde und sie sind ein ganz süßes Paar finde ich.

  3. Thea Tralisch says:

    Ich bin entsetzt über das Verhalten dieser NICHT -Frau. In einer fast menschenverachtenten Art und Weise artikuliert sie /er/ es sich und degradiert Menschen, dass man davon ausgehen muss, dass ausser dem Hang nach profilneurotischem Showaspekt und Präsentation des vorhandenen Designerwissens, viel mehr in diesem Kopf nicht vorhanden ist. Abgesehen von der erlernten Attitüde und einem Standartprogramm an gehobeneren Peinlichkeiten verfügt Valencia über eine ausgewachsenen und medizinisch anerkannte Form der Persönlichkeitsstörung, die darüber hinaus pathologisch ist. Dringend und dauerhafte Therapieempfehlung.

Kommentar verfassen