TSV 1860 München: Droht den Löwen Insolvenz und Zwangsabstieg?

Droht einem Traditionsklub der Absturz in die Niederungen der Liga? Offenbar ist Zweitligist TSV 1860 München in schwerer finanzieller Not. Es droht der Absturz in die Niederungen der Liga.

Nach aktuellen Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ muss der TSV 1860 bis zum Ende der Saison 3 bis 3,5 Millionen Euro aufbringen, um die laufende Finanzierung des Vereins zu sichern. Mittelfristig wären zudem weitere 8 bis 9 Millionen Euro nötig. Demnach hangle sich der Verein von Woche zu Woche an der Insolvenz vorbei. Sollten die ‚Löwen‘ diese Gelder nicht aufbringen, droht ein Sturz ins Amateurlager. Offenbar will die Führung des Vereins noch vor dem Heimspiel gegen den Karlsruher SC am Freitagabend über die prekäre Lage unterrichten. Trotz intensiver Suche konnten die ‚Löwen‘ bisher noch keinen neuen Investoren finden.

Schon in der Vergangenheit musste der TSV 1860 immer wieder eigene Spieler verkaufen, um liquide Mittel für den Verein verfügbar zu machen. Doch scheinbar haben diese Gelder nicht ausgereicht, um die finanzielle Notlage endgültig auszugleichen. Im Oktober des vergangenen Jahres wurde den ‚Löwen‘ bereits zwei Punkte in der Tabelle wegen unzureichender Angaben im Lizenzierungsverfahren abgezogen.

Bild von benchfrooser

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen