Thomas Gottschalk wechselt zur ARD

Endlich hat das Rätselraten ein Ende: Thomas Gottschalk wird vom ZDF zur ARD wechseln. Das bestätigte das Erste am Freitag. Demnach wird der Showmaster ab Januar 2012 vier Mal die Woche in einer halbstündigen Live-Show vor der „Tagesschau“ zu sehen sein.

Nach Angaben der ARD soll Gottschalk in seiner Sendung Gäste aus den Bereichen Entertainment und Kultur empfangen. Zuschauer werden wohl keine in der Show sein, sie sollen sich übers Internet aktiv an der Sendung beteiligen können und über Twitter, Facebook oder Skype direkt an den Diskussionen teilnehmen. Thomas Gottschalk erklärte via einer ARD-Pressemitteilung: „Das erinnert ein bisschen an meine Radio-Anfänge in der ARD. … Der Ernst des Lebens gehört in die ‘Tagesschau’. Aber es gibt ja Gott sei dank neben Politik, Seuchen und Finanzkrisen auch noch den ganz normalen täglichen Wahnsinn. Für den bin ich in Zukunft zuständig.” Damit erteilt Gottschalk dem ZDF eine klare Absage. Nach seinem Ausstieg bei „Wetten, dass …?“ hatte das Zweite dem 61-Jährigen angeboten, künftig mindestens sechs große Shows in der Primetime zu moderieren.

Nach dem schweren Unfall von Wettkandidat Samuel Koch sah sich Gottschalk nicht mehr in der Lage, „Wetten, dass …?“ weiter zu begleiten. Dort gilt inzwischen Hape Kerkeling als heißester Kandidat. Als zweite Lösung wird Michelle Hunziker mit wechselnden Co-Moderatoren gehandelt.

Bild von wuerml

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen