Stromausfall hüllt ganz Hannover in Dunkelheit

In der Nacht zum Donnerstag hat ein Stromausfall in Hannover zu dutzenden Einsätzen von Feuerwehr und Polizei geführt. Für kurze Zeit wirkte Hannover wie eine Geisterstadt, die nur vom Blaulicht der Einsatzkräfte erleuchtet wurde.

Am späten Mittwochabend ist in Hannover und der Nachbarstadt Langenhagen der Strom komplett ausgefallen. Beide Städte lagen ab 22.40 Uhr im Dunkeln. Ursache für den Totalausfall soll ein technischer Defekt in einer Einspeisestation in Mehrum gewesen sein. Gegen Mitternacht war sie wieder funktionsbereit. Derzeit ist noch nicht klar, wie es zu dem Defekt kommen konnte. Während des Stromausfalls bezeichnete die Feuerwehr die Lage als unübersichtlich. So sollen innerhalb von dreieinhalb Stunden 785 Notrufe bei der Feuerwehr eingegangen sein, die zu 75 Einsätzen führten, wie die Feuerwehr am Morgen mitteilte. In acht Pflege- und Altenheimen musste die Notstromversorgung hergestellt werden, damit Beatmungsgeräte funktionierten. Insgesamt war die Feuerwehr mit 350 Leuten im Einsatz.

Von dem Stromausfall war auch der Flughafen Hannover betroffen, wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet. Allerdings seien dort sofort die Notstromaggregate angesprungen. Dadurch kam es zu keiner Beeinträchtigung des Flugverkehrs, so ein Airport-Sprecher.

Bild von Mathieu B.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen