Ski-WM 2011: Rebensburg kann wohl im Super-G starten – Vonn dagegen fraglich

Viktoria Rebensburg ist bei der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen eine heiße Kandidatin für einen Sieg im Riesenslalom. Nachdem die 21-Jährige am Sonntag in Zwiesel den Riesenslalom gewonnen hatte, bangten viele DSV-Fans um den Einsatz bei der anstehenden WM.

Denn Rebensburg blieb mit leichtem Fieber im Hotel. Es bleibt zu hoffen, dass die Kreutherin bis zum Super-G am Dienstag wieder fit ist. Die 21-Jährige will gleich zu Beginn ihre erste Chance auf eine Medaille nutzen. „Es ist immer schön zu gewinnen, und jetzt geht die WM mit dem Super-G los, da versuche ich mich auch zu steigern.“ Ein Einsatz könnte wohl klappen. „Sie war nicht in der Lage zum Hangbefahren. Aber es geht ja oft relativ schnell, wenn man weiß, was man nehmen muss“, so DSV-Alpin-Direktor Wolfgang Maier. „Wir gehen davon aus, dass sie starten kann.“

Anders sieht das wohl bei Lindsey Vonn aus. Das Ski-Ass aus den USA droht auszufallen. „Heute war es nicht so cool“, so Vonn nach der Hang-Befahrung am Montag. „Wenn wir heute gefahren wären, wäre es wahrscheinlich nicht gegangen. Ich werde erst kurz bevor ich ins Starthaus gehe entscheiden, ob ich fahre.“ Am vergangenen Mittwoch war die 26-Jährige im österreichischen Hinterreit gestürzt und dabei auf ihren Kopf gefallen, blieb aber ohne schwerwiegende Verletzungen.

Bild von jonwick04

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen