Sendung mit der Maus: Kindersendung feiert 40. Geburtstag

Heute vor 40 Jahren startete die „Sendung mit der Maus“. Am 7. März 1971 erblickte eine der beliebtesten Kindersendungen der deutschen TV-Geschichte das Licht der Welt. Der WDR verschiebt aufgrund des Kölner Karnevals die Geburtstagsfeier auf nächsten Sonntag.

Beim Start hieß die Sendung noch „Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger“. Da sich diesen Titel kein Kind merken konnte, entschied sich der WDR, den Titel in „Sendung mit der Maus“ umzubenennen. Armin Maiwald und Christoph Biemann, seit 1999 auch Ralph Carstens, erklärten in kurzen Beiträgen, wie die Welt funktioniert. Aber nicht nur Sach-Geschichten prägten die Sendung. Neben ihnen sorgten auch immer wieder Lach-Geschichten wie „Der kleine Maulwurf“ oder „Shaun das Schaf“ für Abwechslung.

Mittlerweile ist die Sendung mit der Maus in rund 100 Ländern zu sehen. Verantwortlich für die Maus, die Ente und den kleinen Elefanten ist die Künstlerin Isolde Schmitt-Menzel. Sie zeichnete die drei Figuren, die wohl fast jedes Kind in Deutschland kennt. Sogar einen echten Doktortitel konnte die Maus mittlerweile einstreichen. Die Universität Essen verlieh ihr im Jahr 1997 für ihre „interkulturelle Vermittlungsleistung“ den Doktor humoris causa.

Bild von ➨ Redvers

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Comments

  1. karehnke frieda says:

    Herzlichen Glückwunsch zum 40. Geburtstag! Mein Mann wird heuer 61 und ich bin 56, trotzdem sitzen wir “alten Knochen” jeden Sonntag um 11.30 Uhr vor dem Fernseher und gucken die “Maus”. Wenn das kein Kompliment an das gesamte Team ist, dann weiß ich auch nicht weiter. Viel Erfolg für die nächsten 40 Jahre! Eure Friedel und Kurt

Kommentar verfassen