Schalke 04 schockt den FC Bayern im DFB-Pokal

Der FC Schalke 04 wirft überraschend den deutschen Rekordpokalsieger FC Bayern München aus dem DFB-Pokal. Die ‚Knappen‘ wahren mit dem 1:0-Sieg in München ihre Chance, in der nächsten Saison im internationalen Wettbewerb vertreten zu sein. Für den FC Bayern war es die erste Heim-Niederlage im DFB-Pokal seit 20 Jahren. Für die Mannschaft um Trainer Louis van Gaal war es zudem, nach der Niederlage vom Wochenende gegen Borussia Dortmund (1:3), die zweite Schlappe innerhalb von nur wenigen Tagen.

Schalke-Trainer Felix Magath hatte sich offenbar beim ungeliebten Reviernachbarn BVB so einiges abgeschaut. Die ‚Königsblauen‘ konzentrierten sich in der Defensive auf die konsequente Dopplung von Franck Ribéry und Arjen Robben. Die Flügelzange der Münchner konnte über das komplette Spiel nicht überzeugen. In der Offensive konnte Schalke vor allem bei den Standards die Bayern unter Druck setzen. Folgerichtig viel dann das 0:1 auch nach einem Eckball. Nach der Hereingabe von Jefferson Farfan verlängerte Benedikt Höwedes auf Raúl, der keine Probleme hatte den Ball über die Linie zu bugsieren (15. Minute). Der FC Bayern wirkte geschockt, konnte sich in der ersten Halbzeit nicht richtig von dem Rückstand erholen.

Nach dem Wechsel begann die stürmische Phase der Bayern. Die Chancen häuften sich für den FCB. Doch Manuel Neuer im Tor der Schalker war am gestrigen Mittwochabend neben Stürmer Raúl der Matchwinner. Mit zahlreichen tollen Paraden sicherte der Nationaltorwart den ‚Knappen‘ den Sieg. Weltklasse wie er in der 87. Minute den Schuss von Franck Ribéry aus elf Metern parierte. Insgesamt wirkte der FC Bayern zu ideenlos, um die defensiv eingestellten Schalker zu knacken.

Bild von StartAgain

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen