Schalke 04 schafft 1:1 in der Champions League gegen den FC Valencia

Der FC schalke 04 hat ein ganz wichtiges Unentschieden in der Champions League gegen den FC Valencia erreicht. Die ‚Knappen‘ haben aufgrund eines 1:1 in Spanien gute Chancen, am 9. März vor eigener Kulisse die nächste Runde zu erreichen. Im Viertelfinale stand Schalke das letzte Mal vor drei Jahren.

Für Schalke begann das Spiel gut, denn gleich in der 9. Minute hatte Klaas-Jan Huntelaar eine dicke Chance. Doch völlig frei vor Valencias Torhüter vergab der Niederländer die Möglichkeit auf eine Führung. Der Angreifer hatte viel Pech in den letzten Wochen, ist in der Bundesliga schon 821 Minuten ohne Tor. Valencia begeisterte in der ersten Halbzeit durch schnelles Passspiel. In der 17. Minute erzielte nach einer Mathieu-Flanke Soldado völlig freistehend aus drei Metern das 1:0. In der 26. Minute hatte Schalke durch einen Kluge-Kopfball noch eine tolle Chance, als Valencia-Torwart Guaita den Ball an die Latte lenkte.

Nach der Pause kam ‚Königsblau‘ dann besser ins Spiel, Valencia konnte das hohe Tempo aus der ersten Halbzeit nicht mehr gehen. Folgerichtig erzielte nach toller Vorarbeit von Jurado Angreifer Raúl in der 64. Minute das wichtige 1:1. Es war sein 71. Treffer in einem europäischen Wettbewerb. Damit führt er diesen Vergleich an. Bisher stand er gleichauf mit dem Filippo Inzaghi (Italien). In der Nachspielzeit musste Schalke aber noch einen Rückschlag verkraften, denn Linksverteidiger Lukas Schmitz flog wegen Ballwegschlagens mit Gelb-Rot vom Platz (90.+4).

Bild von ajok

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen