Samuel Koch kann mittlerweile in einen Rollstuhl gesetzt werden

Das Schicksal des „Wetten Dass ..?“-Kandidaten Samuel Koch bewegt drei Monate nach seinem Unfall immer noch die Menschen in ganz Deutschland. Der 23-Jährige hatte sich Anfang Dezember in Düsseldorf bei der ZDF-Sendung schwer verletzt. Der junge Mann war bei dem Versuch, über fahrende Autos zu springen, gestürzt. Er hatte sich dabei schwere Verletzungen an der Halswirbelsäule zugezogen.

Jetzt erzählt Samuels Schwester, wie sie den Unfall erlebte und wie es ihm heute geht. Gegenüber der Zeitschrift „Grazia“ sagt Elisabeth Koch: „Seit ein paar Wochen sind seine Schmerzen nicht so schlimm wie am Anfang. In den ersten Wochen konnte er nicht lachen, nicht heulen, nicht husten, weil es einfach wehtat.“ Zum Zeitpunkt des Unfalls hielt sich Elisabeth in Oslo auf und schaute gemeinsam mit der Gastfamilie die ZDF-Sendung. „Die Kamera hielt auf Samuels Gesicht, ich sah seine Augen und dachte nur: Er hat Angst“, erklärt Elisabeth Koch weiter.

Samuels Schwester setzte sich nur einen Tag nach dem Sturz in ein Flugzeug und machte sich auf den Weg, um ihren verunglückten Bruder zu besuchen. Nun hofft die Familie des 23-Jährigen, dass er für einen Tag nach Hause kommen kann, um bei der Konfirmation seines kleinen Bruders anwesend zu sein. Elisabeth zeigt sich aber zuversichtlich: „Mittlerweile kann Samuel in einen Rollstuhl gesetzt werden und damit jeden Tag nach draußen.“

Bild von 3DTopper

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen