Robert Kubica Unfall 2011: Formel-1-Pilot vorübergehend von der Intensivstation entlassen

Nach zunächst großer Sorge um Formel-1-Pilot Robert Kubica mehren sich nun die positiven Nachrichten. Der Pole scheint sich auf dem Wege der Besserung zu befinden. Am Donnerstag hat der 26-Jährige vorübergehend die Intensivstation des Krankenhauses Santa Corona in Pietra Ligure verlassen.

Für diesen Donnerstag war eigentlich die nächste Operation vorgesehen, bei der die Frakturen an Kubicas rechtem Fuß und rechter Schulter stabilisiert werden sollten. Diese wurde nun auf den Freitag verschoben. Wie die Ärzte des Polen berichten, ist sein Zustand zufriedenstellend. Am kommenden Montag soll dann der ebenfalls gebrochene rechte Ellbogen operieren werden.

Kubica war am vergangenen Sonntag bei einem Ausflug in den Rallye-Sport schwer verunglückt. Der Wagen des 26-Jährigen ist aus bisher noch nicht geklärten Gründen von der Strecke abgekommen und gegen eine Leitplanke geknallt. Der Crash war so schwer, dass der Pole aus dem Auto geschnitten werden musste. Sein Co-Pilot, Jakub Gerber, blieb bei dem Unfall unverletzt.

Bild von 摂纪

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen