Relegation: Dynamo Dresden siegt beim VfL Osnabrück und steigt auf

Dynamo Dresden hat den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. Die Sachsen gewannen 3:1 (1:1, 0:1) nach Verlängerung beim VfL Osnabrück. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 1:1.

Der VfL versuchte von Beginn an, den Führungstreffer zu erzielen. Dresden hielt mit großem Kampf dagegen. Die erste große Chance hatte Schnetzler, als er in der 18. Minute eine gute Möglichkeit per Kopf vergab. Aber auch Dresden hatte die Chance, 1:0 in Führung zu gehen. In der 21. Minute setzte sich Esswein energisch durch und spitzelte den Ball zu Schahin. Der umspielte VfL-Torwart Berbig und schob scheinbar lässig ins leere Tor ein. Doch Nickenig grätschte den Ball noch vor der Linie weg. Dynamo kam jetzt besser ins Spiel. Röttgen hatte in der 33. Minute im Eins-gegen-Eins gegen Berbig die Chance zu einem Treffer. Doch am Ende machte er einen Haken zu viel. In der 45. Minute erzielte dann Mauersberger nach einer maßgenauen Schnetzler-Flanke das 1:0 für den VfL.

Die zweite Hälfte begann mit zahlreichen Fehlern auf beiden Seiten. In der 61. Minute erzielte Dresdens Fiel mit einem abgefälschten Freistoß den 1:1-Ausgleich. Dresden bekam jetzt die zweite Luft. Die Sachsen drängten nun auf den Siegtreffer, Osnabrück produzierte jetzt kaum noch etwas Konstruktives. Tore fielen aber nicht mehr und so ging es in die Verlängerung. In der 94. Minute setzte sich Schahin am langen Pfosten durch und traf per Kopf zum 2:1. Das war so etwas wie die Vorentscheidung. In der 119. Minute erzielte Dresdens Koch nach einem Gegenstoß den 3:1-Endstand.

Bild von Swat-DD

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen