Real Madrid: Özil glänzt beim 3:0-Sieg über Olympique Lyon

Real Madrid konnte mit seinem Startrainer José Mourinho den „Fluch“ in der Champions League brechen. Nach einem 3:0-Sieg gegen Olympique Lyon zieht der Rekordsieger nach sieben Jahren wieder ins Viertelfinale der ‚Königsklasse‘ ein. Vor drei Wochen legte Madrid mit einem 1:1 in Lyon die Grundlage für das Weiterkommen.

Maßgeblich an dem Sieg über die Franzosen war auch der deutsche Nationalspieler Mesut Özil beteiligt, der im Mittelfeld der Madrilenen die Fäden zog und an zwei Toren beteiligt war. Am gestrigen Mittwoch übernahm Real vor eigener Kulisse sofort das Kommando. Schon früh hätten die ‚Königlichen‘ (4. Minute) durch Özil in Führung gehen können. Doch Lyons Torwart Hugo Lloris konnte retten. In der 37. Minute erkämpfte sich Madrids Marcelo im Mittelfeld den Ball und erzielte nach einem Doppelpass mit Christian Ronaldo das 1:0.

Auch in der zweiten Halbzeit war Real die spielbestimmende Mannschaft. Karim Benzema in der 66. und Angel di Maria in der 76. Minute machten den 3:0-Sieg klar. Özil hatte an beiden Toren einen entscheidenden Anteil: Zunächst blockte er den Pass von Marcelo auf Benzema und zehn Minuten später köpfte er den Torschützen di Maria frei. Sowohl Özil als auch sein Nationalmannschaftskollege Sami Khedira spielten über 90 Minuten durch.

Bild von Vic Lic

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen