Porsche: Autobauer kann Rekordergebnis einfahren

Der Sportwagenbauer Porsche hat in den letzten fünf Monaten des vergangenen Jahres ein Rekordergebnis eingefahren. Um 59 Prozent konnte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert werden und betrug 3,9 Milliarden Euro. Das teilte Porsche am Dienstag mit.

Dabei konnte das operative Ergebnis von August bis Dezember verdreifacht werden und betrug 688 Millionen Euro. Wie Porsche weiter mitteilte, liegt die Umsatzrendite damit bei knapp 18 Prozent. „Das Rumpfgeschäftsjahr war für Porsche ein außerordentlich erfolgreiches Jahr bei Absatz, Umsatz und Ergebnis“, so der Vorstandsvorsitzende der Porsche AG, Matthias Müller. „Dieser Erfolg unterstützt unsere Stellung als einer der profitabelsten Sportwagenhersteller weltweit und gibt uns die notwendige Flexibilität, weiterhin in unsere Produkte zu investieren“. Lutz Meschke war ebenfalls erfreut über die positive Entwicklung des Unternehmens. „Wir konnten bei der Umsatzrendite und dem Cashflow erneut zulegen und unterstreichen damit die finanzielle Solidität des Unternehmens“, so der Finanzvorstand der Porsche AG. „Porsche ist für zukünftiges Wachstum gut aufgestellt“.

Wie es beim Mutterkonzern Volkswagen üblich ist, hat Porsche das Geschäftsjahr seit dem 1. Januar 2011 an das Kalenderjahr angeglichen. In der Vergangenheit erstreckte sich das Geschäftsjahr vom 1. August bis zum 31. Juli eines jeweiligen Jahres.

Bild von Pål Berge

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen