Owomoyela fehlt dem BVB vier Monate

Nach der Verletzung von Mittelfeldspieler Nuri Sahin muss Borussia Dortmund einen weiteren Ausfall bis zum Saisonende verkraften. Abwehrspieler Patrick Owomoyela wird den ‚Schwarz-Gelben‘ nach Angaben des Vereins vier Monate lang fehlen.

Der 31-Jährige hatte sich beim Training am Donnerstag einen Sehnenriss im rechten Hüftmuskel zugezogen. Nach Ansicht von Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun muss der Abwehrspieler wahrscheinlich operiert werden. Der ehemalige Nationalspieler hatte bereits wegen einer Entzündung im Bereich der Achillessehne und anschließender Operation mehrere Monate in der laufenden Saison gefehlt. ‚Owo’ war erst kürzlich wieder in den Kader zurückgekehrt. In der Partie gegen den Hamburger SV (1:1) wurde er von Trainer Jürgen Klopp in der 80. Minute beim Stande von 0:1 eingewechselt. Owomoyela bereitete per Kopf Jakub Blaszczykowskis späten Ausgleichstreffer (90.+2.) vor.

Im Sommer 2008 wechselte Owomoyela vom SV Werder Bremen zu den Borussen und bestritt seitdem 65 Bundesligaspiele für den Verein (2 Tore und 11 Assists). Unlängst hatte der 31-Jährige seinen Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2012 mit Option auf eine weitere Spielzeit verlängert.

Bild von cybaea

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen