Oslo: Attentäter Anders Breivik für zurechnungsfähig erklärt

Anders Breivik
Anders Breivik ist zurechnungsfähig. Zu diesem Schluss kommt ein neues psychologisches Gutachten das am Dienstag in Oslo vorgestellt wurde. Damit kann der norwegische Attentäter strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden, der Prozess soll kommende Woche beginnen. Brevik gestand im Juli 2011 einen Bombenanschlag im Osloer Regierungsviertel und danach ein Massaker in einem Jugendlager der Arbeiterpartei verübt zu haben. Dabei wurden insgesamt 77 Menschen getötet, der Attentäter hatte bei einer früheren Anhörung darauf bestanden seine Taten nicht als kriminellen Akt zu werten und sie stattdessen als Teil eines Krieges zur Rettung der europäischen Kultur stilisiert. In einem ersten Gutachten vom November war der Mann als psychisch krank eingestuft worden, damit hätte er nach norwegischem Recht auf unbestimmte Zeit in einer psychiatrischen Anstalt verwahrt werden können. Sollten sich die Richter nun nach dem jüngsten Gutachten richten, drohen Breivik, bei einer Verurteilung, bis zu 21 Jahre Haft und eine anschließende Sicherungsverwahrung. Die Hauptverhandlung wird etwa zehn Wochen dauern.

Bild von lwpkommunikacio

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen