Nutzer von mobilem Internet haben sich in einem Jahr verdoppelt

Innerhalb eines Jahres hat sich die Anzahl der Surfer im mobilen Internet fast verdoppelt: Das ergab eine Umfrage des Bitkom. In diesem Jahr rechnet der Branchenverband mit einem weiteren Anstieg.

Noch vor einem Jahr ging nur jeder zehnte Nutzer mit dem Handy ins Internet. Heute tut das schon jeder Fünfte. Die guten Absatzzahlen bei Smartphones haben der Umfrage zufolge maßgeblich zum Erfolg des mobilen Internets beigetragen. Wie Bitkom weiter erklärt, gibt es sogar Nutzer, die komplett auf ein Notebook oder einen PC verzichten, und nur mit ihrem Smartphone ins Internet gehen. Der Netzausbau auf größere Bandbreiten sorgte dafür, dass eine entsprechende Nutzerfreundlichkeit dank geringer Wartezeiten gegeben ist. Da der Trend zu größeren Displays mit besseren Darstellungsmöglichkeiten gehe, rechnet der Verband in diesem Jahr mit einem weiteren Anstieg.

Im Jahr 2011 steigt der Umsatz mit mobilen Datendiensten voraussichtlich um zwölf Prozent auf sieben Milliarden Euro. Das geht aus dem Bericht hervor. Im vergangenen Jahr hat sich nach Berechnungen des Bitkom die in den deutschen Mobilfunknetzen übertragene Datenmenge mehr als verdoppelt und stieg auf 70 Millionen Gigabyte.

Bild von p_a_h

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen