Nordische Ski-WM 2011: DSV-Springer überstehen die Qualifikation

Die vier deutschen Skispringer bei der nordischen Ski-WM in Oslo haben ohne Mühe die Qualifikation für die Entscheidung von der Normalschanze geschafft. Uhrmann kam in der Vorausscheidung sogar auf den dritten Platz. Severin Freund war bereits vorher qualifiziert.

Routinier Michael Uhrmann sprang in der Qualifikation für die Entscheidung am Samstag auf 102,5 Meter. Damit wurde er Dritter der 56 Springer. Auch Martin Schmitt zeigte einen guten Sprung auf 98 Meter und landete auf dem neunten Platz. Pascal Bodmer bot eine ansprechende Leistung und wurde mit seinen 98,5 Metern am Ende 12. Severin Freund war als einer der zehn besten im Weltcup schon vorher qualifiziert und verzichtete auf seinen Sprung.

Daiko Ito wurde Sieger der Qualifikation. Der Japaner sprang auf 102 Meter und war damit nur knapp vor Robert Kranjec aus Slowenien und eben Uhrmann. Die Favoriten gaben sich keine Blöße. Gregor Schlierenzauer stellte mit 108,5 Metern im Training den Schanzenrekord ein. Der Österreicher sprang in der Qualifikation bei verkürztem Anlauf auf 100 Meter. Nur Adam Malysz (Polen) war mit 100,5 Meter noch besser. Thomas Morgenstern gilt als Top-Favorit auf den Sieg und kam im Training auf 104 Meter.

Bild von A.Nilssen Photography

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen