NBA-Finals 2011: Nowitzki führt Dallas zum Sieg in Spiel 4

Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks haben in Spiel 4 der NBA-Finals 2011 mit 86:83 gewonnen und konnten so zum 2:2 ausgleichen. Nowitzki, der mit 39 Grad Fieber in die Partie ging, schlug sich im vierten NBA-Finale tapfer und traf sechs von 19 Würfen aus dem Feld für 21 Punkte. Zudem musste ‚Dirkules‘ wegen eines Sehnenrisses im linken Mittelfinger auf die Zähne beißen.

Unterstützt wurde Deutschlands Vorzeige-Basketballer von seinen Kollegen: Auch Jason Terry (17 Punkte), Shawn Marion (16), Tyson Chandler (13) und DeShawn Stevenson (11) trugen zum Erfolg der Texaner bei. Bei den Miami Heat war Guard Dwyane Wade mit 32 Punkten vor Chris Bosh (24) treffsicherster Schütze im American Airlines Center in Texas. Drittbester Scorer war LeBron James mit mageren acht Punkten.

Insgesamt zwölf Mal wechselte die Führung in dem abwechslungsreichen Spiel. Im vierten Viertel bescherte ein 14:4-Lauf den ‚Mavs‘ vor eigener Kulisse eine 79:78-Führung. Die Texaner konnten ihre Führung dann bis zum Schluss verteidigen. Unmittelbar vor dem Ende sorgten Nowitzki mit einem Korbleger sowie Jason Terry mit zwei verwandelten Freiwürfen für den wichtigen Heimsieg. Beim letzten Angriff der Heat vertendelte ausgerechnet der glänzend aufgelegte Wade beim Stand von 86:83 nach einem Einwurf beinahe den Ball. Mike Miller musste aufgrund der tickenden Uhr einen Verzweiflungsdreier abfeuern, der nicht einmal den Ring berührte.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag findet Spiel fünf erneut in Dallas statt. Die letzten beiden Partien des NBA-Finale 2011 werden in Miami ausgetragen, sofern beide Spiele von Nöten sind.

Bild von dherrera_96

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen