Nach Kubicas Unfall 2011: Heidfeld ersetzt den Polen bei Renault

Nach dem schweren Unfall von Robert Kubica musste sein Formel-1-Team Renault einen Nachfolger für die anstehende Saison suchen. Nach einer fast achtstündigen Operation befindet sich der Pole zwar auf dem Weg der Besserung, doch seine Rückkehr in die Formel 1 wird noch dauern. Wie lange der 26-jährige Pole nach seinen zahlreichen Knochenbrüchen in der rechten Hand, im Unterarm, Ellbogen und Fuß ausfallen wird, ist derzeit nicht absehbar.

Nick Heidfeld wird daher in der kommenden Saison das Cockpit von Kubica übernehmen. Das bestätigte der neue Rennstall des Deutschen. „Ich wäre gerne unter anderen Umständen zurückgekehrt. Aber ich bin stolz, dass ich diese Chance erhalte“, so der neue Teamkollege des Russen Witali Petrow. Heidfeld hatte am Samstag die Verantwortlichen bei seinen „Bewerbungsfahrten“ in Jerez mit einer Bestzeit beeindruckt. „Wir haben Nick in Jerez letzte Woche eine Chance gegeben und er hat uns beeindruckt. Er ist schnell, erfahren, gibt sehr starkes technisches Feedback und versteht das Auto“, erklärt Renault-Teamchef Eric Boullier. „Wir wollten einen erfahrenen Piloten im Auto haben und wir haben das Gefühl, dass Nick der ideale Mann für diesen Job ist.“

Heidfeld hatte schon in der vergangenen Saison ein Kurz-Comeback bei Sauber in den letzten fünf Rennen gegeben. Damit komplettiert er das halbe Dutzend deutscher Fahrer in der kommenden Formel-1-Saison.

Bild von Ann64

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen