MTV Movie Awards 2011: Robert Pattinson und Kristen Stewart die großen Gewinner

Derzeit sind Robert Pattinson und Kristen Stewart, das Traumpaar aus der Vampir-Saga „Twilight“, in aller Munde. Daher war es schon im Vorfeld klar, dass ‚Robsten‘ bei den MTV Movie Awards 2011, die Sonntagnacht in Los Angeles verliehen wurden, zu den großen Gewinnern gehören würden.

Dabei sahnte „Twilight Eclipse: Bis(s) zum Abendrot“ Trophäen in insgesamt fünf Kategorien ab. Pattinson und Stewart bekamen jeweils zwei Preise. Als „Bester Film“ wurde „Twilight Eclipse: Bis(s) zum Abendrot“ ausgezeichnet. „Beste Schauspielerin“ wurde Kristen Stewart in „Twilight Eclipse: Bis(s) zum Abendrot“ und „Bester Schauspieler“ natürlich Robert Pattinson in „Twilight Eclipse: Bis(s) zum Abendrot“. Im Vorfeld wurde viel über den Award für den „Besten Kuss“ gesprochen. Erwartungsgemäß ging er an Kristen Stewart und Robert Pattinson in „Twilight Eclipse: Bis(s) zum Abendrot“. Auch die „Beste Kampf-Szene“ ging an „Twilight“: Robert Pattinson, Bryce Dallas Howard und Xavier Samuel.

Aber auch andere Schauspieler bekamen einen Award. So zum Beispiel Tom Felton in „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1“ als „Bester Bösewicht“. „Bester Newcomer“ wurde Chloë Grace Moretz in „Kick-Ass“. Auch den Award als „Der „härteste“ Star“ räumte sie ab. Die „Beste „Ich habe Angst“-Leistung” schaffte Ellen Page in „Inception“. Den Preis für den „Besten Überraschungsmoment“ sicherte sich Teenie-Star Justin Bieber („Never Say Never“). Der „Generationen-Award” ging an Reese Witherspoon. Den „Besten Filmsatz“ sagte Alexis Nicole Sanchez in „Grown Ups“ („I wanna get chocolate wasted“) und der Award für die „Beste komödiantische Leistung“ ging an Emma Stone in „Easy A“.

Bild von Loren Javier

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen