Medienunternehmer Leo Kirch stirbt im Alter von 84 Jahren

Am Donnerstag verstarb der bayrische Medienunternehmer Leo Kirch im Alter von 84 Jahren. Wie die Familie des ehemaligen Medienmoguls in München mitteilte, starb er im Kreise seiner Familie. Leo Kirch wäre im Oktober 85 Jahre alt geworden.

Jahrzehntelang war Kirch einer der mächtigsten Medienunternehmer in Deutschland. Kirch schaffte es, aus dem Nichts einen der größten Film- und Fernsehkonzerne Europas mit fast 10.000 Beschäftigten aufzubauen. Ihm gehörten früher unter anderem die Fernsehsender ProSieben, Sat.1, N24 und DSF. Im Jahr 2001 brachte ihn die Rückforderung eines Kredits von 900 Millionen Mark durch die Dresdner Bank in große Schwierigkeiten. Rund ein Jahr danach meldete die Kirch Media AG Insolvenz an. Nur wenige Monate später mussten auch die Dachgesellschaft Taurus-Holding und andere Kirch-Beteiligungen Konkurs anmelden.

Vor vier Jahren kehrte Kirch dann ins Mediengeschäft mit der Beteiligung an der EM.Sport Media zurück. Später wurde diese dann in Constantin Media umbenannt. Er lebte zurückgezogen mit seiner Frau Ruth in München und hinterlässt einen Sohn.

Bild von apdk

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen