Massenkarambolage auf der A 66 mit Schwerverletzten

In Osthessen hat ein Polizist mit einem gepanzerten Fahrzeug eine Frau auf einem Autobahn-Standstreifen der A 66 überfahren und dabei schwer verletzt. Die Frau hatte zuvor das Fahrzeug verlassen, da sich mehrere Unfälle ereignet hatten. Bei einem dieser Unfälle hatte sich ein Beamter schwer verletzt, mit einem Sprung über die Leitplanke konnte sich sein Kollege im letzten Moment retten.

Bei der Massenkarambolage auf der A 66 wurden insgesamt drei Menschen leicht und sechs weitere schwer verletzt. Unter ihnen befanden sich auch zwei Kinder. Nach Angaben der Polizei wird der Sachschaden auf rund 130.000 Euro beziffert. Die Serie von Unfällen begann am Mittag. Während eines Überholvorgangs platzte der Reifen einer 56-jährigen Frau. Erst auf dem Standstreifen kam das schlingernde Fahrzeug der Dame zum stehen. Zunächst hielten zwei Autofahrer an, um der 56-Jährigen zu helfen. Ein 51-jähriger Fahrzeugführer aus Fulda knallte in eines der stehenden Fahrzeuge. Dabei erlitt die Beifahrerin des stehenden Kfz eine Halswirbelprellung. Im Anschluss kollidierte der Fuldaer noch mit einem Motorrad einer Fahrschule, welches gerade die Unfallstelle passieren wollte.

Als gegen 15:00 Uhr die Unfallstelle fast geräumt worden war, ereignete sich an der gleichen Stelle eine zweite Massenkarambolage. Eine Fahrzeugführerin aus Leipzig, die die beiden Schutzleute auf dem Standstreifen stehen sah, wollte auf die linke Spur wechseln. Die 31-Jährige stieß dort mit einem Fahrzeug zusammen. Aufgrund des Zusammenstoßes kamen beide Fahrzeuge nach rechts ab und knallten gegen den Streifenwagen. Nach Angaben der Polizei konnte sich ein Beamter über die Leitplanke retten, sein Kollege wurde von dem Fahrzeug erfasst und erlitt an Beinen und Körper mehrere Brüche. In dem Fahrzeug der 31-jährigen Frau befanden sich auch zwei Kinder, die ebenfalls schwer verletzt wurden.

Bild von jo.in.pink

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen