Mann stirbt bei Wohnungsbrand in Neukölln

In Neukölln ist bei einem Wohnungsbrand in der Emser Straße am Sonntagvormittag ein Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, mussten 20 Menschen in Sicherheit gebracht werden.

Nach Angaben der Polizei konnte der Tote noch nicht eindeutig identifiziert werden. Allerdings teilte man mit, dass es vermutlich der Mieter der Wohnung sei. Derzeit seien die Ursachen des Brandes noch ungeklärt. Wie die Beamten weiter mitteilten, wurde die leblose Person in der brennenden Wohnung aufgefunden. Da sich der Rauch auch im Treppenhaus ausgebreitet hatte, mussten neun Menschen über eine Drehleiter das fünfgeschossige Wohngebäude verlassen. Der Polizei zufolge mussten 20 Menschen von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. 15 Menschen davon seien mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser eingeliefert worden.

Der Sprecher betonte, dass das Feuer in der Wohnung, die fast ausgebrannt sei, sich nicht auf andere Wohnungen ausgebreitet hatte. Die Feuerwehr habe den Brand schnell unter Kontrolle gebracht. Ein Brandkommissariat habe die Ermittlungen zur Brandursache übernommen, hieß es weiter.

Bild von Feuerwehr Brandoberndorf

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen