Malta: Bevölkerung stimmt für Recht auf Scheidung

Das streng katholische Malta hat sich nun für die Zulassung von Ehescheidungen ausgesprochen. Die Mehrheit der Malteser stimmten dafür, dass sich Eheleute scheiden lassen dürfen.

Am Sonntag räumte Maltas Ministerpräsident Lawrence Gonzi vor dem Parlament eine Niederlage der Scheidungsgegner ein. Zudem kündigte er an, man werde den Willen des Volkes respektieren. Das berichtet die Zeitung „Times of Malta“. Demnach sprachen sich in dem Referendum vom Samstag ersten Auszählungen zufolge 52 Prozent der Wähler für die Scheidung aus. Gonzi hatte sich gegen die Einführung von Ehescheidungen ausgesprochen. Außer den Philippinen ist Malta das einzige Land auf der Welt, das Scheidungen bislang verboten hat. Zwar ist das Referendum nicht bindend, allerdings erwarten Beobachter, dass das Parlament dem Votum folgt.

Malta ist eine Bastion des Katholizismus. Dieser ist als Staatsreligion in der Verfassung festgeschrieben. Einem Bericht des „Spiegel“ zufolge kommen auf 10.000 Einwohner 23 Geistliche. Das ist zehnmal mehr als in der Bundesrepublik Deutschland.

Bild von Neil and Kathy Carey

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen