Karl-Theodor zu Guttenberg stimmt Veröffentlichung des Gutachtens der Uni Bayreuth zu

Karl-Theodor zu Guttenberg akzeptiert die Veröffentlichung des Gutachtens der Universität Bayreuth über seine umstrittene Doktorarbeit. Am Mittwoch teilten die Anwälte des ehemaligen Verteidigungsministers in Berlin mit, dass ihr Mandant der Veröffentlichung des Berichts der zuständigen Kommission zustimme.

Demnach stehe der Politiker (CSU) zu seiner Aussage, an der Aufklärung des Sachverhaltes mitwirken zu wollen. Medienberichten zufolge kommt die Universität Bayreuth offenbar zu dem Schluss, dass Guttenberg bei seiner Doktorarbeit mit Absicht getäuscht habe. Der Ex-Verteidigungsminister trat im März wegen der Affäre zurück. Guttenberg hatte stets bestritten, absichtlich bei seiner Dissertation abgeschrieben zu haben. Anfang Mai will die Universität ihren Bericht veröffentlichen. Dabei hat der Minister bis zum 26. April die Gelegenheit, zum Ergebnis Stellung zu nehmen.

Der Politiker und Ex-Verteidigungsminister soll Teile seiner Dissertation bei anderen Autoren abgeschrieben haben, ohne dies entsprechend zu kennzeichnen. Die Universität Bayreuth prüft derzeit, ob er dies mit Vorsatz getan hat. Die Hochschule hat den Doktortitel Guttenberg bereits aberkannt.

Bild von Bundeswehr-Fotos

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen