Kämpfe in Kabul scheinen beendet

Kabul
Die heftigen Kämpfe in der Hauptstadt Kabul zwischen Taliban und Sicherheitskräften sind nach Polizeiangaben beendet. Der einzige Aufständische der sich bis zuletzt noch nicht ergeben habe sei getötet worden, sagte ein Sprecher der Kabuler Polizei am Montag. Die Kämpfe dauerten insgesamt 18 Stunden und waren kurz vor Ende noch einmal aufgeflammt, es kam zu heftigen Schusswechseln und Explosion. Bei der Serie von koordinierten Angriffen am Sonntag wurde die deutsche Botschaft zu einem Hauptziel erklärt. Dabei gab es nach Angaben der Bundesregierung keine Verletzten, das Botschaftspersonal sei in Sicherheit sagte Außenminister Guido Westerwelle am Sonntag in Berlin, an dem Gebäude sei leichter Sachschaden entstanden: “wir werden der Gewalt der Terroristen nicht nachgeben, wir werden weiter an einer friedlichen und guten Zukunft Afghanistans arbeiten, wir setzen unsere Politik der Übergabe der Sicherheitsverantwortung trotz der Rückschläge fort”. Auch in anderen Landesteilen gab es Gefechte, ein Talibansprecher sagte der Nachrichtenagentur Reuters: “die Angriffe seien der Beginn der Frühjahrsoffensive, die Angriffswelle dürfte die Sorgen über den geplanten Abzug der ausländischen Truppen bis 2014 verstärken.

Bild von U.S Embassy Kabul Afghanistan

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen