Japan: Aktuell zehnmillionenfach erhöhte Strahlung als normal am AKW Fukushima

In Japans AKW Fukushima spitzt sich die Lage immer mehr zu, denn im Reaktor 2 ist die Radioaktivität nach Angaben des Betreibers Tepco drastisch angestiegen. Im Wasser des Turbinenhauses sei die Strahlung auf einen Wert von zehn Millionen Mal über normal gestiegen. Regierungssprecher Yukio Edano erklärte, dass das extrem radioaktiv verseuchte Wasser „nahezu sicher“ aus einem Reaktorkern stamme.

Tepco erklärte weiter, dass die in Reaktor 2 beschäftigten Arbeiter in Sicherheit gebracht werden mussten. Die Arbeiter sollten die Flüssigkeit aus den Kellern der Turbinengebäude von Reaktor 1 und 2 entfernen. Bereits in Reaktor 3 hatte das radioaktive Wasser mehrere Arbeiter verstrahlt. Die Turbinengebäude schließen direkt an die Reaktorblöcke an, in denen die großen Stromgeneratoren stehen. Die Rotorblätter in den Gebäuden werden von dem am Reaktor aufgeheizten Dampf in Schwung gesetzt. Zunächst soll nun das strahlende Wasser in den großen Kondensationsbecken gesammelt werden. Hier wird normalerweise der Dampf abgekühlt.

Das radioaktiv verseuchte Wasser stehe im Turbinengebäude des Reaktors 1 40 Zentimeter hoch und am Reaktorblock 2 betrage die Tiefe einen Meter. Das berichten japanische Medien. Im Reaktorblock 3 stehe das Wasser sogar 1,5 Meter hoch. Die Verkabelung der Reaktorgebäude soll demnach erst dann fortgesetzt werden, wenn das radioaktive Wasser abgepumpt ist. Indes wurde im Reaktorblock 2 die Kühlung auf Süßwasser umgestellt. In den letzten Tagen wurde mit Meerwasser gekühlt. Allerdings stellt das sich ablagernde Salz eine Gefahr für die Pumpen und die Brennstäbe dar.

Bild von vue3d

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Comments

  1. gutmann says:

    fukushima ist schon lange das und noch schlimmere Tschernobyl!Nur Jetzt wird das ganze Ausmass aus Weltwirtschaftlichen Gründen so was von heruntergespielt,und das nur damit Japan,China als größter Kreditgeber der USA,nicht den Kopf verliert,und an diesem Kopf hängt ganz Europa,und dann werden halt sieben o.acht Gelddruckmaschinen AKW´s,in Deutschland vom Netz genommen, aber weiterhin auf den neuesten gehalten werden müssen,weil es die Vorhandenen mit massiven Reserven wieder ausgleichen können,doch der Überfluss an Energie wovon sich die Aktionäre,Politiker und deren Spekulanten dieTaschen füllen,lässt ja jetzt gerade mal nach! jetzt aufeinmal werden alle Ökos wieder wach,die Regierung verlegt Ihren Provit auf die Umweltbedürfnisse der Bürger,weil gerade alles zum ändern der Energien passt!Die Menschheit lernt nie, sonst wäre ich schon Autor und würde gegen aller Prinzipien meinen Ruhm (Kohle)genießen,Kohle und alles was an Ihr hängt war,könnte und ist ein grosses Standbein für lange Zeit genau wie die Braunkohle,auch gerade jetzt für den Export sehr atraktiv,nein, alles ist zu teuer,die Aktionäre wollen mehr Rendite, deshalb wird Steinkohle,Kokskole-Werke nach z.B.China verkauft, um sich an derer auf Umwelt und Menschenausbeute Schwächen schon wieder die Taschen voll zu machen! So noch eines, Russland erhohlt sich nie wieder von der Tschernobyl,Geschichte,und was haben sie gelernt?Kapitalismus auf Teufel komm raus,egal was war,neue Atomkraftfür alle! Neue Gelddruckmaschinen,egal ob die nächste oder übernächste Generation verkrüppelt ist!Aber hauptsache Deutschlands Bürger sind Ökologisch,fressen wie alle auf dieser Welt den gleichen Scheiss!Hochbelasstet aber immerhin “Hochachtungsvoll”!

Kommentar verfassen