ISS-Astronauten mit Sojus-Kapsel erfolgreich gelandet

Die mit drei Astronauten besetzte ISS ist wieder gelandet. Bei ihrer Rückkehr zur Erde traten keine Zwischenfälle auf. Der Amerikaner und die beiden russischen Kosmonauten landeten in der kasachischen Steppe. Nun übernimmt eine neue Crew die Arbeit in der Raumstation ISS.

Die beiden Kosmonauten Oleg Skripotschka und Alexander Kaleri sowie ihr amerikanischer Kollege Scott Kelly sind nach fünf Monaten auf der Internationalen Raumstation auf die Erde zurückgekehrt. Gegen 14 Uhr Ortszeit landete das Raumschiff sicher in der Steppe 86 Kilometer nördlich der kasachischen Stadt Arkalyk. Das teilte die Raumfahrtagentur Roskosmos mit. Mehr als 40 wissenschaftliche Experimente habe das Trio als 26. ISS-Stammbesatzung durchgeführt.

Die Nasa-Astronautin Catherine Coleman, der Italiener Paolo Nespoli und der Russe Dimitri Kondratjew bilden nach der Rückkehr der drei Raumfahrer die aktuelle Besatzung der ISS. In drei Monaten ist ihre Rückkehr geplant. Nach dem bevorstehenden Ende der Space-Shuttle-Ära werden die russischen „Sojus“-Kapseln vorerst die einzigen Astronautentransporter zur ISS sein. In dieser Woche hat sich die US-Weltraumbehörde Nasa bis zum Jahr 2016 die Mitflugmöglichkeiten gesichert. Dafür sollen sie 753 Millionen Dollar zahlen.

Bild von tami.vroma

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen