Irland: Fine Gael und Labour-Partei einigen sich auf Koalition

Die konservative Wahlsiegerin Fine Gael hat sich mit dem Sozialdemokraten von der Labour-Partei auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Das erklärte der designierte Premierminister Enda Kenny am Sonntag. Abschließend müssten nur noch Details geklärt werden. Auch Labor-Chef Gilmor erklärte, dass er seinen Parteifreunden die Annahme auf einem Sonderparteitag empfehlen werde.

Wie bereits von vielen Experten erwartet, konnte sich Fine Gael bei der Wahl am 25. Februar diesen Jahres mit 76 der 166 Sitze als stärkste Kraft im neuen Parlament durchsetzen. Allerdings fehlen ihr acht Sitze zur absoluten Mehrheit. Daher gilt eine Koalition mit der Labor-Partei als wahrscheinlich. Die Sozialdemokraten sind mit 37 Abgeordneten die zweitstärkste Fraktion im neuen Dubliner Unterhaus.

Zuvor war jahrelang die von Premierminister Brian Cowen konservative Fianna Fial an der Macht. Vor allem wegen des Umgangs mit der Banken- und Schuldenkrise wurde Cowen von den Wählern seines Landes abgestraft. Kenny will nun die Europäische Union überzeugen, Irlands Auflagen zu lockern. Diese hatten EU und IWF Irland auferlegt und ihnen im Gegenzug ein 85 Mrd. Euro schweres Rettungspaket zur Verfügung gestellt.

Bild von infomatique

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen