Ibrahim Tatlises: Türkischer Volksmusik-Star in Istanbul niedergeschossen

Ibrahim Tatlises, türkisch-kurdischer Volksmusik-Star, ist in Istanbul am Montag niedergeschossen worden. Als der 59-Jährige am frühen Morgen gemeinsam mit seiner Agentin in einem Fahrzeug ein Fernsehstudio verließ, wurde er von bisher noch unbekannten Personen angegriffen. Das teilte die Polizei mit.

Dabei erlitt der Sänger einen Kopfschuss und befindet sich im künstlichen Koma. Das teilten die behandelnden Ärzte nach Meldungen türkischer Fernsehsender mit. Nach einer Operation im Nacken befände sich die Agentin des Sängers in einem stabilen Zustand, hieß es weiter. In der Türkei und in Griechenland hat Tatlises vor allem als Sänger zahlreiche Fans. Auch bei den in Deutschland lebenden Türken ist der Sänger, Produzent und Moderator sehr beliebt. Neben zahlreichen Auftritten in Fernsehshows ist er auch als Schauspieler in mehreren Kinofilmen zu sehen. Die Polizei machte zunächst keine Angaben über das Motiv für den Angriff. Viele türkische Fans und Künstler kamen am Morgen zu dem Krankenhaus, in dem der 59-Jährige behandelt wird.

Tatlises absolvierte auch in Deutschland mehrere Tourneen und trat 1998 in der „Harald-Schmidt-Show“ auf. Neben dem Showbusiness soll der 59-Jährige auch als Unternehmer aktiv und an mehreren Bauprojekten im Nordirak beteiligt gewesen sein.

Bild von Berto Garcia

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen