Hemhofen: Bus knallt in Hauswand – Fahrer hatte offenbar Schwächeanfall

In Hemhofen im Landkreis Erlangen-Höchstadt knallte ein Linienbus gegen zwei Häuser und beschädigte diese schwer. Dabei wurden acht Fahrgäste leicht verletzt, der Fahrer dagegen schwer. Der Fahrer des mit 20 Personen besetzten Busses war am Steuer offenbar bewusstlos geworden. Das teilte die Polizei in Nürnberg mit.

Offenbar erlitt der 43-Jährige einen Schwächeanfall und verlor deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Fahrer des Busses wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Im Anschluss wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt acht Fahrgäste erlitten leichte Verletzungen. Eine Frau, die sich in einem der betroffenen Häuser aufhielt, erlitt einen Schock. Teilweise sollen auch Fahrgäste unter Schock gestanden haben.

Nach dem Unfall waren insgesamt 80 Einsatzkräfte angerückt und leiteten die entsprechenden Maßnahmen ein. Den genauen Sachschaden konnte die Polizei zunächst noch nicht nennen, da eines der Häuser unter Denkmalschutz steht. Auch über das Ausmaß der Beschädigung an den Häusern in Hemhofen ist bislang noch nichts bekannt.

Bild von Bundeswehr-Fotos

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen