Helge Schneider unterbricht Tournee

Helge Schneider kann seine Tournee nicht weiter fortsetzen, da er sich zu erschöpft fühlt. Schneider musste am Montagabend ein Konzert wegen Atemnot abbrechen. Die für Dienstagabend in der Cottbuser Stadthalle angekündigte Show wurde kurz vorher abgesagt. Aktuell ist der 55-Jährige mit seinem Programm „Buxe voll!“ in Deutschland unterwegs.

„Es tut mir wirklich leid Leute, Ihr wisst ja, dass ich unheimlich gern auftrete. Ich hab´s wirklich versucht, aber ich brauche jetzt Urlaub und muss mich erholen. Wir sehen uns am 4. August in Trier wieder“, erklärt der Musiker auf seiner eigenen Internetseite. Der Mitteilung zufolge werden alle für Juni geplanten Termine abgesagt. Dabei handelt es sich um die Konzerte in Nürnberg und Cottbus. Für diese Veranstaltungen gibt es bisher noch keine Ersatztermine, gekaufte Karten werden von der Vorverkaufstelle zurückgenommen, hieß es in der Mitteilung weiter. Zudem fällt der Auftritt beim Jazzfestival in Moers und vier Termine mit Helges Holzkopp Orgel Trio im Berliner Jazzclub Quasimodo aus. Auch die geplante Lesung für den Radiosender EinsLive muss Schneider absagen.

Schon Ende Mai musste der 55-Jährige einen Auftritt in Salzburg abbrechen, nachdem sein Kreislauf kollabiert war. Nachdem er von Ärzten behandelt wurde, ging es ihm nach Angaben seines Sprechers Till Oellerking allerdings wieder besser.

Bild von Christoph Müller-Girod

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen