Haiti wählt Musik-Star Martelly zum Präsidenten

Das schwer kriselnde Haiti hat einen neuen Präsidenten. Michel Martelly, ein populärer Musiker des Landes, kommt nach dem vorläufigen Endergebnis in der entscheidenden Stichwahl vom 20. März auf 67,57 Prozent der Stimmen. Mirlande Manigat kommt auf 31,74 Prozent. Mitte April soll das offizielle Endergebnis feststehen und dann auch veröffentlicht werden.

Der Musiker profitierte bei der Wahl vor allem davon, dass er bei der Jugend beliebt ist. Martelly war bereits vor seiner Präsidentschaftskandidatur im Land ein Star und wurde von vielen Menschen verehrt. Der Musiker versprach seinen Wählern, dem Versagen der Behörden und der Korruption in Haiti den Kampf anzusagen. Zudem will er die Abhängigkeit von ausländischen Hilfsorganisationen verringern. Aktuell kann das Land ohne Hilfe nicht existieren. Der 50-Jährige übernimmt das Amt von René Préval. Ihm wurde durch die Verfassung eine weitere Kandidatur verwehrt. Im November des vergangenen Jahres waren die ersten Wahlen in Haiti von Fälschungen geprägt und mussten aufgrund von nachträglichen Überprüfungen korrigiert werden.

Im Vorfeld galt es als nicht sicher, dass Martelly die Wahl gewinnen kann. Denn viele Menschen in Haiti fragten sich, ob der Musiker die nötige Erfahrung mitbringt, um das wichtige Amt zu übernehmen. Der 50-Jährige muss das vom Erdbeben zerstörte Land wieder aufbauen.

Bild von M. Keefe

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen