Greuther Fürth: Büskens verlängert bis 2012 – St. Pauli muss weitersuchen

Nach dem bereits angekündigten Abgang von Holger Stanislawski am Saisonende spekulierte die Medienlandschaft, dass der FC St. Pauli Mike Büskens von Greuther Fürth demnächst als neuen Trainer vorstellen würde. Dieses Gerücht hat sich nun nicht bestätigt.

Denn wie der Verein aus der 2. Bundesliga mitteilte, hat man sich mit Büskens über eine Verlängerung des Kontraktes geeinigt. Demnach habe der 43-jährige Fußballlehrer heute seine Entscheidung bekanntgegeben und verlängerte seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2012. „Wir haben nie einen Zweifel daran gelassen, dass wir die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit fortführen wollen. Die Entscheidung kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn nun können wir mit voller Konzentration die nächsten sportlichen Aufgaben angehen“, zeigt sich Helmut Hack, Präsident der SpVgg Greuther Fürth, erfreut über die Vertragsverlängerung.

Büskens arbeitet seit Ende Dezember 2009 für den Verein. Er übernahm die Mannschaft auf Position 15 in der Tabelle und führte sie in der Rückrunde ins sichere Mittelfeld (11. Platz). In der aktuellen Saison kämpft man um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Büskens wurde nach der Entlassung von Felix Magath auch beim FC Schalke 04 als Trainer gehandelt.

Bild von muddanudo

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen