GDL: Keine Bahnstreiks in dieser Woche

In dieser Woche wird es im Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn zu keinen Streiks kommen. In der Nacht äußerten sich die Lokführer äußerst optimistisch über ihre Verhandlungen mit dem Marktführer und kündigten die nächste Gesprächsrunde für kommenden Freitag an.

GDL-Chef Claus Weselsky teilte mit, dass die Deutsche Bahn nunmehr ohne Vorbedingungen bereit sei, einen Rahmentarifvertrag abzuschließen. Demnach verzichtet das Unternehmen auf seine Forderung, dass mindestens 50 Prozent der Privatbahnen den Vertrag unterzeichnen müssen. Die Gewerkschaft erklärte weiter, dass damit „die Streiks ihre Wirkung nicht verfehlt“ hätten. „Wir werden deshalb zunächst auch weiterhin auf Streiks bei der DB verzichten.“ Demnach sollen offene Fragen noch vor Freitag in Sondierungsgesprächen angegangen werden. Nach Angaben der Gewerkschaft Deutsche Lokführer kann es bei den sechs großen privaten Bahnen zu weiteren Streiks kommen. Diese haben faktisch Gespräche über den geforderten bundesweiten Flächentarifvertrag abgebrochen, als sie ihren Zusammenschluss aufgekündigt hatten.

Die GDL verlangt für alle 26.000 Lokführer im Nah-, Fern- und Güterverkehr eine Erhöhung der Entgelte und einen Flächentarifvertrag. Anfang des Monats hatten die Lokführer den Verkehr bei der Bahn mit Streiks massiv beeinträchtigt.

Bild von Wimox

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen