Formel 1: Wird Rosberg Teamkollege von Vettel bei Red Bull?

Die ersten beiden Rennen in der aktuellen Formel-1-Saison verliefen für Mercedes GP nicht wie gewünscht. Sowohl Rekordweltmeister Michael Schumacher als auch Teamkollege Nico Rosberg waren mit ihren Boliden nicht konkurrenzfähig. Nachdem die beiden Piloten in Melbourne ausschieden, fuhr Michael Schumacher in Malaysia zumindest auf Platz neun und damit in die Punkte. Doch das Team scheint sich im Vergleich zum letzten Jahr nicht verbessert zu haben.

Daher erscheint es fraglich, wie lange Nico Rosberg noch bei Mercedes GP bleibt. Wie die „Bild“ in Erfahrung gebracht haben will, kann der Wiesbadener am Ende der Saison aus seinem Vertrag aussteigen und bei Red Bull das zweite Cockpit neben Sebastian Vettel übernehmen. Dem Blatt zufolge beendet der Australier Mark Webber nach der Saison seine Karriere.

Im vergangenen Jahr zeigte Rosberg, als er über die komplette Saison schneller war als Schumacher, welches Talent in ihm steckt. Dem Blatt zufolge wurde er gerne bei Mercedes bleiben und Erfolge einfahren. Norbert Haug hat die Saison noch nicht abgehakt. „Das Auto hat durchaus seine Stärken, aber auch immer noch Schwächen“, so der Mercedes-Boss. „Diese Schwächen werden wir abstellen und so Schritt für Schritt konkurrenzfähig werden.“ Allerdings scheint derzeit fraglich, ob Mercedes GP einen ähnlichen Sprung wie McLaren hinlegen kann, die zwischen dem letzten Test und den ersten Rennen zwei Sekunden schneller wurden.

Bild von ph-stop

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen