Formel 1: Vettel siegt beim GP von Monaco 2011

Weltmeister Sebastian Vettel ist derzeit nicht zu stoppen. Der Heppenheimer siegte auch beim GP von Monaco. Mit seinem fünften Erfolg im sechsten Rennen baute der Red-Bull-Fahrer die Führung in der Fahrerwertung weiter aus. Ferrari-Pilot Fernando Alonso wurde Zweiter, direkt dahinter folgte Jenson Button (McLaren). Vettels Teamkollege Mark Webber wurde Vierter, Rang fünf ging an Sauber-Pilot Kamui Kobayashi.

Aufgrund eines Unfalls des russischen Renault-Fahrers Witali Petrow wurde das Rennen in der 72. von 78 Runden unterbrochen. Schon im Training und Qualifying hatte es einige Unfälle gegeben. So war Mercedes-Pilot Nico Rosberg verunglückt, wurde aber nicht verletzt. Sergio Pérez (Sauber) krachte im Qualifying ausgangs des Hafentunnels in die Leitplanken und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mexikaner erlitt eine Gehirnerschütterung. Auch Petrow wurde in die Klinik gebracht. Er sei bei Bewusstsein und habe vermutlich keine schweren Verletzungen erlitten, waren die ersten Informationen.

Nach rund 20 Minuten wurde das Rennen neu gestartet. Zu diesem Zeitpunkt hatte Vettel geführt. Auch nach dem Neustart ließ sich der 23-Jährige diesen Platz nicht mehr nehmen. Für Vettel war es der erste Sieg in Monaco. Zweitbester Deutscher wurde Adrian Sutil (Force India) mit Platz 7, Nick Heidfeld (Lotus Renault) landete auf Platz 8 und Nico Rosberg (Mercedes GP) wurde 11. Michael Schumacher (Mercedes GP) und Timo Glock (Marussia-Virgin) kamen nicht ins Ziel. Glock schied in der 33. Runden aufgrund eines technischen Defekts aus. Zwei Runden später war auch für den siebenmaligen Weltmeister Schumacher nach einem Brand in der Air-Box Schluss.

In der WM-Fahrerwertung führt Vettel (143 Punkte) weiterhin souverän nach sechs von 19 Saisonrennen vor Hamilton (85). Der Brite kam im Fürstentum nicht über Rang sechs hinaus.

Bild von Nick J Webb

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen