Formel 1: Vettel knüpft an letzte Saison an – Schumacher nicht glücklich

Die Bilder von Sebastian Vettels triumphaler Fahrt in Abu Dhabi und seinem ersten Weltmeistertitel sind vielen Formel 1-Fans noch sehr präsent. Die neue Saison steht bereits vor der Tür. Bei Testfahrten konnte der Red Bull-Pilot schon wieder an seine Leistungen aus dem letzten Jahr anknüpfen.

Nicht so gut liefen dagegen die Testfahrten für Michael Schumacher in seinem Mercedes GP. Wie „Sport.de“ berichtet, konnte der Rekordweltmeister erst in das Geschehen eingreifen, als Vettel schon 280 Kilometer und eine Bestzeit hinter sich hatte. „Es war ein sehr guter Tag für uns”, zitiert das Portal den aktuellen Weltmeister. „Gegen Mitte des Tages kamen wir richtig ins Rollen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, daraus mache ich gar keinen Hehl.“ Mit über zweieinhalb Sekunden Rückstand erreichte Schumacher nur Platz neun. „Interessant, aber kurz”, so sein Fazit. „Ich hatte ein paar mehr Runden erwartet.“ Viele Fans des Rekordweltmeisters hoffen für die anstehende Saison, dass Schumacher an seine alten Rekordfahrten anknüpfen kann. Nach den ersten Eindrücken scheint dies schwierig zu werden

Nico Hülkenberg in seinem Force India, der Emmericher ist in der kommenden Saison Ersatzpilot, wurde 2. vor McLaren-Reserve-Pilot Gary Paffett. Schumachers Teamkollege Nico Rosberg konnte nur neun Runden drehen und wurde 13.

Bild von ph-stop

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen