Formel 1: In knapp zwei Monaten startet die neue Saison in Bahrain

Vielen sind die Bilder der triumphalen Fahrt von Sebastian Vettel aus Abu Dhabi noch in Erinnerung. Der Heppenheimer wurde sensationell Weltmeister der Formel 1. Die neue Saison steht schon wieder vor der Tür, viel Zeit hatten die Fahrer nicht um sich auszuruhen. Vor allem Vettel, der nach seinem Titelgewinn von PR-Termin zu PR-Termin eilt.

In 65 Tage geht es also wieder los. Die Formel 1 startet in Bahrain – und für den Heppenheimer Vettel beginnt die Mission Titelverteidigung. Schon Anfang Februar müssen die neuen Renner der Piloten bei den ersten Testfahrten nach der Winterpause in Valencia die ersten wichtigen Tests bestehen. Für die Ingenieure, Techniker und Mechaniker bedeutet das Stress und viele Überstunden, um die kleinen Fehler zu beheben oder neue Innovationen zu entwickeln. Bei den Top-Teams von Red Bull, Ferrari, McLaren wird vor allem an neuen Chassis, Aerodynamik-Teilen und den Motoren gearbeitet. Red Bull hatte schon verkündet, dass das neue Auto eher eine Weiterentwicklung des Alten sein wird.

Zunächst gilt für alle Teams höchste Geheimhaltungsstufe. Wenn jetzt Informationen über Entwicklungen an die Konkurrenz durchdringen würden, könnte dies die ganze Saison kaputtmachen. Die meisten Teams stellen erst einen Tag vor dem Test-Auftakt am 31. Januar ihre Autos der Öffentlichkeit vor. In dieser Saison sind keine großen Spektakel bei der Vorstellung der neuen Boliden geplant. Die Zeiten von Glitter- und Glamour-Präsentationen scheinen endgültig vorbei zu sein.

Bild von Alexander1943

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen