Flughafen München: Austrian Airlines-Maschine verliert Rad beim Start

Am Münchner Flughafen ist es zu einem Zwischenfall gekommen: Ein Flugzeug der Austrian Airlines verlor kurz nach dem Start ein Rad und musste daraufhin sofort umkehren. Am Boden wurde die Maschine schon von den wartenden Rettungskräften empfangen.

Die Passagiermaschine hat am frühen Donnerstagabend unmittelbar nach dem Start das Rad verloren. Umgehend nach dem Zwischenfall löste der Tower Alarm aus. Daraufhin konnte der Pilot die Maschine sicher notlanden. Alle 56 Passagiere sowie die vier Besatzungsmitglieder an Bord der Fokker 70 blieben unverletzt. Wegen des Sicherheitseinsatzes mussten die folgenden Flugzeuge auf ihre Landung warten. Die Insassen der Maschine wurden über die Flugzeugtreppe von Board gebracht und im Anschluss mit Bussen zum Terminal gebracht. Ihre Flüge wurden vom Flughafenpersonal umgehend umgebucht.

Die Maschine der Austrian Airlines sollte eigentlich nach Wien fliegen. Noch ist nicht geklärt, warum die Maschine eines der zwei Räder des rechten Hauptfahrwerks verlor. Es soll nun untersucht werden, wie es zu dem Zwischenfall kommen konnte.

Bild von GPS7

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen