FC Bayern: Nerlinger erteilt Wechselgerücht um Robben eine Absage

Am Wochenende bezwang der FC Bayern München den Hamburger SV in der Allianz Arena nach einer eindrucksvollen Leistung mit 6:0. Insgesamt drei Tore steuerte Bayerns Superstar Arjen Robben bei. Der Niederländer ist seit seiner Rückkehr zu Beginn der Rückrunde in bestechender Form.

In der vergangenen Woche streute die italienische Zeitung „Corriere dello Sport“ das Gerücht, dass der Ex-Bayern-Profi Mark van Bommel seinen ehemaligen Vereinskollegen zum AC Mailand locken würde. Demnach will Robben trotz seines laufenden Vertrages bis 2013 den Verein verlassen, sollte der deutsche Rekordmeister die Champions League nicht erreichen. Diese Spekulationen nannte Sportdirektor Christian Nerlinger in einem Interview mit der „tz“ „Lächerlich!“. Nerlinger spricht ein Machtwort: „Es ist klar, dass Arjen unverkäuflich ist“. Nicht nur am vergangenen Wochenende zeigte der Niederländer, wie wichtig er in der derzeitigen Situation für den deutschen Rekordmeister ist. Mit acht Toren und vier Vorlagen zählt Robben zu den Top-Scorern in der Rückrunde. Nerlinger bezweifelt, dass an der Spekulation etwas dran sei. „Diese Gerüchte entbehren jeglicher Seriosität“, so Nerlinger weiter.

Nach der 0:4-Niederlage von Hannover 96 am Freitag beim 1. FC Köln steigt die Chance des deutschen Rekordmeisters, die Qualifikation zur Champions League zu schaffen. Denn Platz drei rückt nun wieder in greifbare Nähe.

Bild von americanistadechiapas

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen