FC Bayern: Heynckes kann auf Shopping-Tour gehen

Louis van Gaal muss am Ende der Saison seinen Trainerposten räumen und an Jupp Heynckes übergeben, der unlängst einen Vertrag über zwei Jahre beim FC Bayern München unterschrieben hatte. Der Niederländer konnte mit der Mannschaft an die Erfolge der letzten Saison nicht mehr anknüpfen.

Das könnte auch an der Transferpolitik van Gaals liegen. Der Niederländer war vor der Spielzeit der Meinung, dass die Abwehr den Ansprüchen von Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League genügt. Doch die Leistungen der letzten Wochen scheinen auch ihn eines Besseren belehrt zu haben. Offenbar soll sich die Transferpolitik nun unter Heynckes ändern.

„Es wird das ausgegeben, was notwendig ist. Was benötigt wird, steht zur Verfügung“, erklärt Bayern-Präsident Uli Hoeneß gegenüber der „Bild“. Demnach stehen Heynckes 60 Millionen Euro für neue Spieler zur Verfügung. Ganz oben auf der Agenda steht weiter Manuel Neuer vom FC Schalke 04, der trotz seines bis 2012 laufenden Vertrages bereits im Sommer das Trikot des FC Bayern tragen soll. Auch über Gregory van der Wiel soll man in München nachdenken, sollte Benfica Lissabon auf die 25 Millionen Euro für Fabio Coentrao bestehen. Zudem soll Ivo Ilicevic vom 1. FC Kaiserslautern für die Außenbahn kommen.

Bild von az1172

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen