FC Bayern: Butt verlängert bis 2012 – Kraft verlässt den Verein

Die derzeitige Nummer 1 beim FC Bayern München, Hans-Jörg Butt, wird seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2012 verlängern. Damit wird der 36-Jährige seine Karriere fortsetzen. Wie der deutsche Rekordmeister offiziell mitteilte, haben sich Torwart und Vorstand des FC Bayern in einem persönlichen Gespräch auf diese Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr verständigt.

„Jörg Butt ist ein erstklassiger Torhüter. Ich bin sehr glücklich, dass er noch ein weiteres Jahr beim FC Bayern bleibt,“ so Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge. „Dies ist im übrigen auch auf Wunsch unseres neuen Trainers Jupp Heynckes erfolgt.“ Butt war nach der Entlassung von Trainer Louis van Gaal unlängst ins Tor des deutschen Rekordmeisters zurückgekehrt. Dass er auch in der kommenden Spielzeit Stammtorhüter der Bayern sein wird, darf durchaus bezweifelt werden. Die Münchner bemühen sich weiterhin um eine Verpflichtung von Manuel Neuer vom FC Schalke 04. Allerdings konnten sich beide Vereine noch nicht über die Höhe der Ablösesumme einigen.

Thomas Kraft wird dagegen den Verein verlassen. Der 22-Jährige habe seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag fristgerecht gekündigt. Zudem teilte Kraft dem Verein mit, dass er wechseln möchte. Nachdem der Keeper zunächst in der Rückrunde die Nummer 1 im Kasten des deutschen Rekordmeisters wurde, musste er seinen Platz aufgrund einiger Wackler nach der Partie gegen den 1. FC Nürnberg wieder räumen. „Thomas Krafts verständliches Ziel ist es, die Nummer eins zu sein. Dies können wir ihm nicht garantieren“, erklärte Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger. „Wir wünschen Thomas für seine sportliche und private Zukunft alles Gute und viel Erfolg.“ Kraft wurde zuletzt mit einem Wechsel zum Bundesligaaufsteiger Hertha BSC Berlin in Verbindung gebracht. Die Berliner sollen dem Vernehmen nach Kraft eine Stammplatzgarantie bieten.

Bild von az1172

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen