FC Bayern: Adebayor von Manchester City im Visier – Boateng offenbar unverkäuflich

Beim FC Bayern München plant man nach einer enttäuschenden Saison bereits den Kader für die nächste Spielzeit. Neben der Abwehr scheint der deutsche Rekordmeister auch in der Offensive nachlegen zu wollen. Dagegen soll man bei einem Kandidaten für die Abwehr nicht weiter kommen.

In München ist man bei der Suche nach Verstärkungen auf Emmanuel Adebayor von Manchester City gestoßen. Das will die „Bild“ in Erfahrung gebracht haben.  Demnach sollen die Bayern um ein Treffen gebeten haben. Der Angreifer würde dem Blatt zufolge 13 Millionen Euro Ablöse kosten. In der Winterpause lieh Real Madrid den Angreifer aufgrund einer Verletzung von Gonzalo Higuain aus. „Real hat eine Kaufoption“, so ManCitys sportlicher Leiter Mike Rigg gegenüber dem Blatt. Real soll aber an einer Verpflichtung nicht interessiert sein. In 13 Einsätzen für den Verein erzielte der Stürmer drei Tore. „Adebayor ist ein Typ, der zu Bayern passen würde. Ein sehr großer Spieler, vom Typ her wie Luca Toni.“

Dagegen scheinen sich die Bayern bei einem Wunschspieler für die Abwehr einen Korb einzufangen. Der Scheich-Klub wird Jerome Boateng nicht rausrücken. „Wir haben mit Jerome große Ziele“, so Rigg weiter. „Er ist ein wichtiger Bestandteil unserer Planungen. Wir spielen nächste Saison die Qualifikation für die Champions League – mit Jerome. Er ist nicht zu verkaufen!“ Im vergangenen Sommer wechselte der 22-Jährige für 12,5 Millionen Euro vom HSV in die Premier League. Sein Vertrag bei ManCity läuft noch bis 2015. In den vergangenen Tagen wurde in den Medien der Wechsel bereits als perfekt vermeldet. Auch Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger dementierte diese Meldung.

Bild von Ronnie Macdonald

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen