Familiendrama nahe Stade: Mutter tötet ihre beiden Töchter

In Hammah in der Nähe von Stade hat sich ein tragisches Familiendrama ereignet. Nach Angaben der Polizei hat eine 41-jährige Frau in einem Mehrfamilienhaus ihre beiden drei und fünf Jahre alten Töchter vermutlich nachts im Schlaf im Kinderzimmer getötet. Den Angaben zufolge habe sich die Mutter anschließend auf den Weg zu Bekannten gemacht.

Hier hatte sie mitgeteilt, dass etwas Schlimmes mit den Kindern passiert sei. Die Bekannten haben umgehend die Polizei und den Rettungsdienst alarmiert. Beim Eintreffen konnten die beiden Notärzte sowie die Mitarbeiter des Rettungsdienstes den beiden Kindern nicht mehr helfen, sie waren zu diesem Zeitpunkt schon tot, so die Polizei. Es wurden keine Angaben darüber gemacht, wie die Mädchen getötet wurden. Darüber solle eine Obduktion Aufschluss geben. Die Polizei habe noch in der Nacht die ersten Ermittlungen am Tatort aufgenommen. Rechtsmediziner aus Hamburg würden sich ebenfalls ein Bild vom Tatort machen, teilte die Polizei mit. Anfang der Woche sollen dann Angaben zu den genauen Umständen und einem eventuellen Motiv vermutlich durch die Staatsanwaltschaft Stade bekannt gegeben werden.

Die Mutter, die allein mit den Mädchen gelebt hat, ist nach Angaben der Polizei offenbar selbst verletzt. Nachdem sie festgenommen wurde, habe man die 41-Jährige zunächst zur Versorgung in ein Krankenhaus in Stade gebracht. Der 48-jährige Familienvater erlitt einen schweren Schock. Er wurde durch Beamtinnen und Beamte der Stader Polizei informiert.

Bild von re-ality

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Kommentar verfassen